Gschiechd von Blamasch

Anfang September 2004 trafen sich 3 Mitglieder der ehem. Blues-Rock Band „Shut up“ und beschlossen ab sofort eine neue Band zu gründen und nur noch so zu singen wie ihnen „der Schnabel gewachsen ist“, nämlich schwäbisch.

Sie suchten noch den fehlenden Gitarristen und trafen sich zur ersten Probe.

Die ersten Stücke wollten nicht so klingen wie man sich das vorgestellt hatte, und so kam das Zitat „wenn mir des so spielat, gibt des a scheana Blamasch“.

 

Damit war auch schon ein Name für die Band gefunden: „BLAMASCH" war gegründet.

 

An den Keyboards war Roland Mendle, am Bass Wolfgang Kordik, Drums Werner Brunner, Gitarre Christian Keppeler.

Zwischen 2004 und 2012 wurden 2 CD´s eingespielt und zahlreiche Auftritte absolviert. Das Highlight war dann der erste Fernsehauftritt beim Bayerischen Rundfunk. Nach weiteren 2 Jahren wollten 3 der Musiker nicht mehr, sie orientierten sich anderweitig. 

Einzig Keyboarder Roland Mendle war weiterhin von dem Konzept überzeugt und suchte sich neue Musiker um die Band weiter zu führen. 

Nach rund einem Jahr und mehreren Musikerwechseln war die neue Besetzung gefunden und machte sich daran, das Repertoire zu überarbeiten, neue Stücke zu komponieren und die ersten Auftritte zu bestreiten. 

Dazugestoßen waren Winni Stüer am Bass, Frank Zeisel Drums und Michael Maiser an der Gitarre. 

2017 dann ein weiteres Highlight mit einem weiteren erfolgreichen Fernsehauftritt beim närrischen Ohrwurm des SWR in Singen.

Im Frühjahr 2019 verließ dann Winni die Band und wurde kurz darauf ersetzt von Theo Schmidt, einem erfahrenen Bassmann, der sich in kurzer Zeit in das Repertoire eingearbeitet hat.

 

Weitere neue Stücke wurden komponiert und arrangiert und die Nächste CD ist in Arbeit.

Derzeitige Besetzung nach nun 15 Jahren:

 

     Keyboard / Roland Mendle

     Bass / Theo Schmidt

     Drums / Frank Zeisel

     Gitarre / Michael Maiser